Montag, 27. März 2017

Review Pretty Little Liars (Staffel 1-7A)

Hallo ihr Lieben,
wie ihr schon am Titel lesen könnt, gibt es heute mal etwas anderes auf meinem Blog,
nämlich meine erste Serienrezi, zu einer meiner Lieblingsserien
Pretty Little Liars
Da im April der letzte Teil der siebten Staffel anläuft, dachte ich mir ich könnte die anderen
Staffel Rezensieren.
 
 
Deutscher Titel: Pretty Little Liars
Originaltitel: Pretty Little Liars
Produktionsland: Vereinigte Staaten
Originalsprache: Englisch
Länge einer Episode: circa 42 Minuten
Anzahl der Staffeln: 7
Genre: Mystery, Drama, Thriller
Idee: Sara Shehard (Buch), I. Marlene King(Serie)
Erstausstrahlung: 08. Juni. 2010

Die Hauptpersonen:
 
weiblich:
Aria Montgomery (Lucy Hale)
Hanna Marin (Ashley Benson)
Emily Fields (Shay Mitchell)
Spencer Hastings (Troian Bellisario)
Alison DiLaurentis (Sasha Pieterse)
Mona Vanderwaal (Janel Parrish)
 
männlich:
Ezra Fitz (Ian Harding)
Caleb Rivers (Tyler Blackburn)
Toby Cavanaugh (Keegan Allen)
Jason DiLaurentis (Drew van Acker)
 
Lucy Halee, Troian Bellisario, Sasha Pieterse, Shay Mitchell
Ashley Benson (v. links)
 
Handlung
 
 Die Serie erzählt die Geschichte der vier Freundinnen Hanna Marin, Aria Montgomery, Spencer Hastings und Emily Fields, welche in Rosewood, einem fiktiven Vorort von Philadelphia, leben und deren Leben sich nach dem spurlosen Verschwinden ihrer Freundin Alison DiLaurentis vollkommen und drastisch verändert. Die Geschichte beginnt mit der Rückkehr Aria Montgomerys, welche zusammen mit ihrer Familie ein Jahr in Island gelebt hat und nun zurück nach Rosewood kommt. Zur selben Zeit erhalten Aria und ihre Freundinnen plötzlich mysteriöse Nachrichten und Drohungen von einer unbekannten Person namens „A“. Die Handlung der Serie besteht in den Anstrengungen der vier Freundinnen hinter die Identität von „A“ zu kommen und dabei das Verschwinden ihrer Freundin Alison aufzuklären.
 
Staffel 1 / 22 Episoden
 
Logo der ersten Staffel
Alison, Aria, Spencer, Emily und Hanna sind beste Freunde und erzählen sich gegenseitig alle Geheimnisse. Bei einer Pyjama-Party der fünf verschwindet Alison spurlos und die Freundschaft der vier anderen zerbricht. Die Serie startet ein Jahr später, als Aria an dem Tag von Alisons Verschwinden wieder nach Rosewood kommt.
Aria war auch die erste welche die mysteriösen Nachricht von "A" bekommt. Im Laufe der ersten Folge bekommen schließlich alle vier eine Nachricht. Da der Inhalt etwas widerspiegelt was nur Alison wusste, gehen die Mädchen davon aus das Alison diese Nachrichten verschickt. Schließlich wird aber ihr Leiche gefunden und die Suche nach "A" geht los. Die mysteriöse Person weiß alles von den Mädchen, verfolgt sie auf Schritt und Tritt und stößt Drohungen aus.
Der Hauptverdächtige wird vorerst Ian Thomas, der Ehemann von Spencers Schwester Melissa, da er angeblich eine Affäre mit Ali gehabt haben soll. Aber hat er Alison ermordet? Und wer steckt hinter A?
 
Meine Meinung zu Staffel 1
 
Den Auftakt dieser Serie fand ich richtig gut. Schon von Begin an war die Serie richtig spannend. Die erste Nachricht von "A" bekam mein Liebster Charakter Aria, da sie mit ihrem neuen Lehrer rumgeknutscht hat. Anschließend dann Emily, Hanna und zu guter letzte Spencer. Ich dachte wirklich erst das die Nachrichten von Alison kommen, da das auch der Verdacht der Mädchen war, aber im Laufe der Serie lernt man dazu und man weiß das man nie den Verdacht der Mädchen glauben sollte.
Die Charakter haben mir in der ersten Staffel zugesagt. Von den Mädchen her mag ich Aria am liebsten, da sie die gleichen Hobbys und Interessen wie hat. Emily und Hanna mag ich auch sehr gern, da man über die beiden immer wieder lachen kann. Mit Spencer wurde ich nicht richtig warm.
Die Staffel hatte einige Hoch und Tiefs, war aber dennoch sehr spannend.
Die spannendste Folge war eindeutig das Staffelfinale. Bei dem wurde Spencer fast von Ian umgebracht, aber Dank der Hilfe von "A" wurde Ian getötet. Aber das mysteriöse war, das beim eintreffen der Polizei seine Leiche weg war.
 
Suchtfaktor: 4/5
Spannungsfaktor: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Staffel 1 gesamt: 4,5/5
 
Staffel 2 / 25 Episoden

Logo der zweiten Staffel
Nach dem Ende von Staffel 1 denkt ganz Rosewood Aria, Emily, Hanna und Spencer haben Alison umgebracht. Die 4 vier Mädels müssen nun eine Therapie aufsuchen, da sie meinten Ian sterben gesehen zu haben. Doch da der vermeidliche Tote Ian Kontakt mit Melissa aufnimmt, kommen Zweifel an der Glaubhaftigkeit der Mädchen. Die Mädchen müssen ihre Freundschaften nun unter dem Tisch pflegen, damit es keine weiteren Vermutungen gibt.
Die Mädchen verstricken sich immer weiter in Lügen und Intrigen und "A" Nachrichten werden immer bedrohender. Selbst die Beziehungen der Mädchen versucht "A" zu zerstören. Immer mehr Menschen müssen bei "A" Spiel ihr Leben lassen. Wer steckt also hinter der mysteriösen Gestalt von "A?
 
Meine Meinung zu Staffel 2

Nach dem sehr spannenden Ende von Staffel 1 war ich richtig gespannt wie es in Pretty Little Liars weiter geht. Die letzte Szene der ersten Staffel hat bei mir einige Fragen aufgeworfen. Aber die größte war: Wo ist Ian?
Da Ian Kontakt mit Melissa aufnimmt, dachte ich auch das er es sein könnte. Schließlich wird aber seine Leiche gefunden, neben welcher ein Abschiedsbrief geschrieben ist. Wie Emily heraus findet, wurde Ian von "A" getötet, da der Abschiedsbrief aus "A"-Messages besteht. Die Staffel ging mindestens genauso spannend weiter. Die Mädchen halten ihre Freundschaft immer mehr unter Beschluss und streiten sich teilweise nur um "A" reinzulegen, was auch gut klappt.
Eines der für mich schlimmsten Dinge war die Folge, in der Ezra und Aria ihr liebe den Eltern von Aria gestehen. Arias Vater möchte ihn darauf anzeigen, aber Arias Mutter hat ihn glücklicher Weise abgehalten.
Das Staffelfinale der zweiten Staffel ist mindestens genauso spannend wie das der ersten, wenn nicht noch viel besser. Die Mädchen werden zu einem Maskennball eingeladen, um dort die Identität von "A" zu entlarven. Diese Folge ist nichts für schwache Nerven und man sollte es echt unterlassen diese Folge nachts zu schauen. Aber ist Mona wirklich "A"? Und wie sieht ein Leben und "A" aus?
In Staffel zwei gibt es auch eine besondere Folge, nämlich die Halloween-Folge, welche sich größten Teils mit der Vergangenheit der Mädchen beschäftigt.
 
Suchtfaktor: 4/5
Spannungsfaktor: 5/5
Charaktere: 4,5/5
Staffel 2 gesamt: 4,5/5

Staffel 3 / 24 Episoden

Logo der dritten Staffel

Nachdem die Identität von "A" geklärt wurde und Mona in die Irrenanstalt geschafft wurde, träumen die Mädchen nun von einem Leben ohne "A". Sei versuchen sich nun zu erholen, denn "A" hatte sie selig ganz schön auf die Probe gestellt. Auch wenn Mona aus dem Weg war tauchen immer wieder Nachrichten von "A" auf und gefährden immer wieder das Leben der Mädchen.
Zu Beginn ihres letzten Schuljahres jährt sich Alisons Tod zum zweiten Mal. Aber der Fall Alison DiLaurentis ist noch lange nicht abschlossen, da die Leiche von Alison aus dem Grad verschwindet.
Die Mädchen stehen nun wieder unter Beobachtung und müssen ihre Unschuld beweisen.
Neue zu lösende Rätsel tauchen auf und die Beziehungen der Mädchen werden gehörig durch gemischt. Nun taucht auch eine neue unbekannte Person auf, welche als "Roter Mantel" bezeichnet wird. Überstehen die Mädchen das Spiel mit "A"? Und wer steckt hinter der Identität von "Roter Mantel"?

Meine Meinung zu Staffel 3
 
Nachdem Mona ins Radley eingewiesen wurde, dachte ich es sei endlich vorbei mit "A", denn "A" spielt ebenso mit den Zuschauern wie mit den Mädchen, aber warum sollte es weitere Staffeln wenn "A" vom Tisch ist? Mona sitzt zwar im Radley fest, aber das Spiel von "A" geht weiter. Auch in Staffel 3 mussten einige Personen ihr Leben lassen. Den mittleren Teil der Staffel fand ich weniger spannend. Die Halloween-Folge ist in Staffel 3 eindeutig ein der Besten. Sie war so spannend, und immer wenn ich diese anschaue fiebere ich mit. Bei Staffel 3 ist das Wer-etwas-weiß-ist-Tod-Prinzip nach höher als in den Staffel davor.
 Dennoch war es ein großer Schock für mich das Toby ein Teil des "A"-Teams ist. Spencer kann ihre Neuigkeiten nicht einmal mit den Mädchen teilen, da "A" gedroht hat wieder jemanden umzubringen, was auch geschieht. In einem Waldstück entdeckt Spencer Tobys Leiche, aber wie sich später heraus stellt war es gar nicht Toby. Dennoch wurde auch Spencer ins Radley eingewiesen.
Das Staffelfinale von Staffel 3 ist nicht ganz so gut wie die davor, aber dennoch richtig gut gemacht. Nur was mir immer wieder auffällt, ist, das es in allen Staffelfinalen größten Teils um Spencer geht. Am Ende der dritten Staffel gehört Mona wieder zum "A"-Team, genauso wie Toby und Spencer.
 
Suchtfaktor: 3,5/5
Spannungsfaktor: 4/5
Charaktere: 5/5
Staffel 3 gesamt: 4,1/5
 
Staffel 4 / 24 Episoden

Logo der vierten Staffel
 Nachdem am Ende der dritten Staffel Darren Wilton von Hannas Mom umgebracht wurde, bringt "A" nun Ashley in Schwierigkeiten. Mona gehört mittlerweile zu einem festen Bestandteil der Liars und findet wieder einige neue Dinge heraus. Schließlich möchte sich Hanna stellen um ihre Mutter zu schützen, aber Mona war schneller und wird wieder ins Radley geschickt.
"Roter Mantel" taucht immer wieder auf und auch die Identität von "Roter Mantel" wird geklärt. Aber die Suche nach "A" ist immer noch nicht beendet, sogar ein uns ganz bekanntest Gesicht wird zu "A". Die Gerüchte das Alison noch am Leben sein könnte werden auch immer weiter gestärkt.
Hat Alison nur mit den Mädchen gespielt? Oder ist sie wirklich Tod?
 
Meine Meinung zu Staffel 4

Die Geschichte rund um Wiltons Tod war sehr spannend gestaltet. Der Zuschauer wurde wie schon so oft bei der Serie verwirrt, wer der Mörder war und wer sich hinter "A" verbirgt. Hannas Mutter hatte Wilton getötet und das Auto in dem sich die Leiche fand war auch verschwunden und ist nun wieder aufgetaucht um neue Schwierigkeiten zu machen. Nach kurzer Zeit wird Hannas Mutter festgenommen, da ihre Fingerabdrücke an der Waffe gefunden wurden. Richtig cool ist, das Hanna ihre Mutter vor dem Knast bewahren möchte und sich somit für die Stellen möchte. Mona kommt ihr aber zuvor und wird wieder ins Radley eingewiesen, was sie dieses mal nicht verdient hat.
Währenddessen kommen die Mädchen der Identität von "Roter Mantel" immer näher und zu meinem entsetzen ist Cece "Roter Mantel". Bei ihr habe ich nie verstanden was sie in der Serie wollte.
In Ravenshood stellt sich heraus das Ezra vermeintlich Teil des "A"-Teams ist. Dieser Verdacht hat mich mehr als geschockt, da ich nie gedacht hätte das Ezra "A" sein könnte, da er Aria liebt. Als sie das herausfindet ist sie, wie vermutet, ziemlich sauer.
Am Ende der Staffel wird klar das Alison noch lebt (leider, ich mag sie garnicht) und sie eine weitreihende Geschichte hat. "A" bekommt Wind davon und versucht die Mädels zu retten, wobei etwas schlimmes passiert, was mir das Herz gebrochen hat.
 

Suchtfaktor: 4,5/5
Spannungsfaktor: 4,5/5
Charaktere: 5/5
Staffel 4 gesamt: 4,6/5
 

Staffel 5 / 25 Episoden

Logo der fünften Staffel

Staffel 5 beginnt mit dem Schuss auf Ezra und der Hoffnung auf seine Genesung. Alison möchte wieder verschwinden, wird aber von den Mädchen aufgehalten. Die Identität von "A" ist nun noch ungeklärter als zuvor. Alison kehrt mit den Mädchen nach Rosewood zurück und muss sich einigen Fragen stellen. Mona stellt mittlerweile eine Art Armee gegen Alison auf, das diese von ihr ebenso gemobbt wurden. Auch Caleb kommt aus Ravenswood wieder und hilft den Mädchen "A" zu schnappen. Die Beziehung aller Mädchen erleben auch in Staffel 5 wieder einen Wandel und ebenso wir die Personalien und Fakten des Mädchens, welches in Alisons Grab liegt bekannt gegeben.
 
Meine Meinung zu Staffel 5
 
Staffel 5 ist bis jetzt eindeutig meine liebste Staffel, da diese so spannend und richtig unberechenbar gemacht wurde. Schon der Beginn mit dem Mord von Aria ging es in dieser Staffel heiß her. Ezra und somit auch die Liebe zwischen Ezra und Aria haben überlebt.
Alison ist immer mehr in den Mittelpunkt gerutscht, was mir gar nicht so gut gefallen hat, da ich sie nicht wirklich leiden kann. Wegen ihr sind auch in dieser Staffel einige spannende Dinge passiert, welche ich grauenhaft für die Mädchen fand, aber umso besser für das geschehen in dieser Serie.
Teil B der Staffel sind so viel besser als Teil A gewesen. Zum einen ist Mona gestorben und Alison ist Schuld an ihrem Tod. So gibt es einen riesigen Gerichtsstreit, bei denen auf kurz oder lang alle Liars mit hineingeraten und die Staffel für mich unvergessen machen.
Vor allem das Staffelfinale hat es mir angetan. Die Liars sollten alle ins Gefängnis kommen, aber dann kam "A" und das Spiel in "A´s" Puppenhaus beginnt. Dort treffen die Mädchen auch wieder auf Mona, welche Alison spielt. In dieser Staffel sind die Mädchen der Identität von "A" eindeutig am nächsten.
 
Suchtfaktor: 5/5
Spannungsfaktor: 5/5
Charaktere: 5/5
Staffel 5 gesamt: 5/5
 

Staffel 6 / 20 Folgen

Logo der sechsten Staffel
 Nach dem Fluchtversuch der Mädchen aus Charles Puppenhaus sitzen sie noch ewig darin aus. Mittlerweile wissen die Polizei, sowie die Jungs, dass die von "A" entführt worden. Nicht nur die 5 Mädchen waren das Spielzeug von "A" sondern auch Sara Harvey. Die Mädchen kommen dem waren Ich von Charles bzw. "A" immer näher. Doch wer versteckt sich hinter Charles? Und was sind dir Gründe für "A"?
 
Nach dem Five Years Forward (5 Jahres Sprung) haben alle Mädchen ein neues Leben und neue Beziehungen. Eigentlich wollten sie so schnell nicht wieder nach Rosewood kommen, doch Charles lässt sie selbst nach 5 Jahren nicht in frieden, sondern ist der Grund warum die Mädchen wieder nach Rosewood kommen. Kurz darauf passiert etwas mit Charles und es gibt neue Rätsel zu lösen. Und eine neue Person die sich als "A.D" bezeichnet terrorisiert die Mädchen.
 
Meine Meinung zu Staffel 6
 
Diese Staffel folgt ganz Dicht im Ranking an Staffel 5. Der ersten Teil war richtig spannend gemacht und man wollte die ganze Zeit wissen wer "A" bzw. Charles ist. Erstmal war ich richtig froh, das die Mädchen gut aus Charles Puppenhaus fliehen konnten und dort einige neue Infos über "A" gefunden haben. Charles ist eine Teil der DiLaurentis Familie, was es für mich noch einmal spannender gemacht hat. Die Mädchen wurden in Folge der Entführung und wegen des Fakts das dessen Entführer frei ist vom Abschlussball ausgeladen. Die Mädchen sind aber dennoch gegangen und für Alison wurde die Identität von "A" schon gelüftet. Als Zuschauer musste man leider noch eine weitere Folge warten. Die 10 Folge der Staffel war die Folge in der alles über "A" und das warum geklärt und danach war ich echt geschockt.
Nach dem 5 Jahres Sprung kehren die Mädchen wieder nach Rosewood zurück, um die Entlassung von Charles aus der Psychiatrie zu bewerten. Charles wurde frei gelassen und kurz darauf getötet. In Teil B von Staffel 6 geht es nun darum wer Charles getötet hat und warum. Dieses Rätsel lässt die Mädchen wieder in Rosewood bleiben. Ich fand den Teil der Staffel etwas schwächer als den ersten, da er sich teilweise etwas im Kreis gedreht hat. Das Staffelfinale von Staffel  war dennoch richtig toll. Es hatte von Romantik bis hin zu extremer Spannung alles enthalten. Mit den Nerven der Zuschauer wird bei diesem Finale eindeutig gespielt. So oft wie bei dieser Folge bin ich bei kaum einer anderen zusammen gezuckt. Und dieses Mal passiert sogar etwas mit Hanna.
 
Suchtfaktor: 5/5
Spannungsfaktor: 4/5
Charaktere: 5/5
Staffel 6 gesamt: 4,6/5
 
Staffel 7 A / 10 Folgen


Logo der siebten und finalen Staffel
 Nachdem der neue Stalker einen Namen gefunden hat ("A.D."), sind die Mädchen nun auf der Suche nach dessen Identität. Nur ist das schwerer denn je, da die Mädchen keinerlei Anlaufpunkte haben. Nachdem "A.D." herausgefunden hat das Hanna gelogen hat, haben sie nun 24 Stunden um den waren Mörder von Charles zu finden, sonst wir Hanna sterben.
Alison ist immer noch in der Psychiatrie und wird dort von ihrem Ehemann gefoltert, welcher kurz darauf zu Tode kommt. Die Tante von Alison taucht in dieser Staffel erneut auf und sorgt wider für Verwirrung. Währenddessen wir Hanna freigelassen und startet einen Alleingang um "A.D." zu schnappen. Noel Kahn und Jenna Marshall spielen nun wieder eine große Rolle bei PLL. Im Winterfinale von PLL geht es heiß her. Wer wird sterben? Wer ist A.D? Und wer steckt hinter Uber A?
 
Meine Meinung zu Staffel 7 A
 
PLL wird über die Jahre hin immer und immer besser und spannender. In der ersten Folge der finalen Staffel soll Hanna vor "A.D." gerettet werden, was Gott sei Dank auch passiert. Alison, welche immer noch in der Psychiatrie ist, wird immer und immer wieder von ihrem Ehemann gefoltert, was richtig grauenhaft ist, aber genial produziert wurde. Ezra und Aria spionieren Elliot hinterher um herauszufinden, warum niemand mehr zu Alison darf. Elliot stirbt kurz darauf. Des weiteren gibt es in Staffel 7 den lang ersehnten Heiratsantrag bei einem de Paare. Eine geheimnisvolle neue Person gibt es natürlich auch wieder, denn was wäre PLL ohne eigenartige Charaktere?
In Staffel 7 gibt es eindeutig die die meisten Toten in einer Staffel von PLL. Bis jetzt sind vier Personen gestorben. Das Winterfinale der Staffel war extrem spannend. Nach Hannas Alleingang haben sie wahrscheinlich die Identität von "A.D." gefunden. Es kommt zu einem spannenden Kampf, bei dem eine der Liars schwer verletzt wird und es kommt zu einer Enthüllung welche mit Mary Drake zusammen hängt. Auch Toby und Yvonne erwischt es in diesem Finale schwer.
 
Suchtfaktor: 4/5
Spannungsfaktor: 4,5/5
Charaktere: 4,5/5
Staffel 7 A gesamt: 4,3/5 
 
 
Hier ist sie nun meine erste Serien Rezension. So aufgeregt auf eure Meinung wie bei diesem Post war ich lange nicht mehr, da ich bei diesem Post alles selbst geschrieben haben bis auf die erste Handlung. Ich hoffe du entschuldigst das ich nicht allzu sehr ins Detail gegangen bin. Zum einen wollte ich niemanden groß Spoilern und zum anderen war ich mir bei manchen Dingen nicht mehr ganz sicher wie sie zusammen hingen. 
Nun würde ich mich sehr über dein Feedback freuen und in naher Zukunft wird es wieder Film bzw., Serienrezensionen geben, da mir das schreiben sehr viel Spaß gemacht hat. Wenn du Vorschläge für Serien oder Filme hast die ich rezensieren könnte immer her damit.
 
Eure Vani <3


Kommentare:

  1. Hey:) Ich habe so aufgeregt auf dein Überraschungspost gewartet und bin total begeistert! Ich finde die Idee mega cool und das könntest du wirklich öfters machen. Die Gestaltung der Rezension ist dir total gut gelungen!
    LG Diana:)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke liebe Diana <3 Ich freue mich sehr das dir die Idee gefällt und werde es bestimmt öfters machen, da es mir richtig viel Freude bereitet hat dieses Post zu schreiben, auch wenn es ziemlich lang gedauert hat.
      Liebe Grüße <3

      Löschen