Freitag, 21. April 2017

Rezension Dangerous Secrets

© afterreadbooks / Vanessa Groß
Dangerous Secrets
Julie Kenner
Secrets-Reihe Band 3
Genre: Roman
Verlag: Diana
Preis: Buch - 9,99€
          E-Book - 8,99€
Seiten: 300
Erschienen: 10. April. 2017
ISBN: 978-3-453-35916-1
Hier kannst du es bestellen!
Hier findest du die Leseprobe!


ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!
Inhalt
 
Sexy, romantisch und
gefährlich
 
Alle glauben zu wissen, wer Dallas Sykes ist:
ein berüchtigter Milliardär, ein verführerischer
Playboy, ein Mann, der alles bekommt was er will.
Aber ich kenne den wahren Dallas - und der ist
mit Leib und Seele mein.

Wir haben unsere Geheimnisse sorgsam gehütet,
uns im Dunklen unserem Schmerz und unserer Lust
hingegeben. Die Arme des anderen waren
eine süße Zuflucht.

Doch wir können uns nicht länger vor der
Wahrheit verstecken. Unsere Masken sind gefallen,
und wir sind bereit, uns der Vergangenheit und
der Zukunft zu stellen.
 
Eigene Meinung
 
Wie du vielleicht weißt, bin ich von dieser Reihe bis jetzt noch gar nicht begeistert. Nun habe ich auch den letzten Teil gelesen und ob er mich begeistern konnte oder nicht kannst du hier lesen:

Eines muss ich sagen. Das Cover dieser Reihe ist einfach wunderschön. Vor allem der Hintergrund hat es mir angetan und das lilafarbene S darauf kommt schön zu Geltung. Aber leider muss ich sagen, dass das Cover das einzige schöne an diesem Buch ist.

Der Schreibstil ist wie gehabt abwechselnd in Janes Perspektive und in der dritten Form geschrieben und nach 3 Teilen komm ich besser mit ihrem Schreibstil klar, aber dennoch kann ich mich damit nicht zu 100% anfreunden. Was sie geschrieben hat ging mir aber einfach nur auf den Keks. Aller gefühlt 10 Seiten hat sich ein Handlungsstrang wiederholt, sodass ich am Ende einfach nur noch genervt von dem Buch war.

Die Charaktere zu beurteilen ist gerade auch ziemlich schwer. Theoretisch könnte ich alles noch einmal schreiben, was ich schon in den vorhergehenden Rezensionen geschrieben habe, aber hier ist meine Meinung zu den Charakteren.
Jane ging mir einfach nur auf den Keks mit ihrer Dauergeilheit und ihrem verlangen nach Sex. Ich konnte sie nicht mehr für voll nehmen, da sie nur eines im Kopf hat SEX. Immer wenn es ernst wurde, bzw. war ging es nur um das eine. Ich verstehe echt nicht wieso man, wenn man frisch aus dem Krankenhaus kommt und niedergeschlagen wurde gleich das Verlangen nach Sex hat. So einen schlimmen, sprunghaften und einfach nervigen Charaktere habe ich lange nicht mehr gehabt.

Dallas ging mir auch nur noch auf den Vogel. Im zweiten fand ich ihn noch um einiges besser als in diesem Teil. Wir wissen das er sie liebt, das muss er nicht noch hundert mal sagen. Aller 10 Seiten ist gefühlt das gleiche passiert und auch das "ich liebe dich soooo sehr". Auch seine Gruppe Deliverance ging mir auf die Nerven. Ich habe kapiert das er diese Gruppe hat... immer wenn Jane mit ihm "ficken" wollte, hat er sich darauf eingelassen, egal wie ernst die Situation war und das ging mir noch mehr auf die Nerven. Die Beziehung der beiden hat in meinen Augen eine Glaubwürdigkeit gleich 0.

Ich glaube meine Rezension sagt jetzt schon aus, das ich dieses Buch nicht leiden kann. Vorher habe ich auch bei keinem Buch Kapitel überflogen bzw. sogar Kapitel übersprungen, welche mir zu langweilig waren. Insgesamt habe ich vielleicht 1/3 des Buches gelesen. Leider also eine herbe Enttäuschung.

Auch besonders erwähnenswerte Szenen gab es meiner Meinung nach nicht. Ich habe auch in diesem Buch auch nur einen Post-it verwendet, was für mich richtig wenig ist. Und die eine markierte Stelle, war auch nur eine in der Hoffnung das es schönere gibt, aber nein, die gab es nicht...
 
Fazit
 
 Leider kein gutes Ende der Reihe. Ich hatte eindeutig mehr erwartet...
 
Bewertung
1/5
 
Dieses Buch wurde mir von der Verlagsgruppe Random House zu Verfügung gestellt, beeinflusst aber keineswegs meine eigene Meinung. Vielen Dank dafür!!
 
Autorin
 
© Kathy Whittaker Photography
Die New-York-Times und SPIEGEL- Bestsellerautorin J. Kenner wurde in Kalifornien geboren und wuchs in Texas auf, wo sie heute mit ihrem Mann und ihren Töchtern lebt. Sie arbeitete viele Jahre als Anwältin, bevor sie sich ganz ihrer Leidenschaft, dem Schreiben widmete.
 
 
 
 
 
 
 
  
Weitere Rezensionen
 
 
 


Kommentare:

  1. Hey :)

    Schöne Rezi!
    Ich kann dir echt sagen, dass du nichts verpasst hast, weil du das Buch abgebrochen hast. :D Ich bin aus dem Augenrollen überhaupt nicht mehr herausgekommen.

    Ganz liebe Grüße,
    Myri <3

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey :)
      Ich freue mich wenn dir die Rezi gefällt. Ich konnte das Buch einfach nach gut 190 Seiten nicht mehr ertragen und bin jetzt leider in eine kleine Leseflaute gerutscht... Blödes Buch.
      Schönen Sonntag und Liebe Grüße
      Vani <3

      Löschen
  2. Hallo :)
    Kurz vorweg: Ich habe deinen Blog gefunden, da du auch wie ich bei der Leserunde zu Mona kastens "Feel again" dabei bist und als ich gerade las, dass du auch aus Sachsen kommst, musste ich mal vorbei schauen.

    Auch ich habe die komplette "Secrets" Reihe gelesen und war auch nicht sehr angetan. Wobei ich das Buch doch etwas besser bewertet habe als du.
    Generell ist mir aufgefallen, dass viele "New Adult" Bücher momentan nur aus ein bisschen Handlung und jede Menge Lust bestehen. Was ich gar nicht sooooo schlimm fände, wenn es nicht immer nach 3 Seiten und das dann 10 Seiten lang passieren würde. Bei "Dangerous Secrets" sowie bei "Sexy Secrets" habe ich einfach nur noch diese Szenen überblättert.
    Ich denke meine 3 Sterne stehen für die Mühe und dass der erste Band mich doch ein wenig überzeugen konnte.

    Ansonsten wirklich schöne Rezension, freue mich schon drauf mehr von dir zu lesen!

    Liebe Grüße aus Chemnitz, Mimi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,
      ich freue mich schon sehr auf die Leserunde von "Feel Again" und hoffe sehr mich mit dir austauschen zu können.

      Ich muss abschließend sagen, das mir die Reihe gar nicht gefallen hat. Meiner Meinung nach war sie einfach nur langweilig und alles was man hätte spannend schreiben können wurde kurz gefasst, damit Jane Dallas wieder besteigen kann. Dieses Buch hat mich leider auch in eine Leseflaute gebracht...

      Liebe Grüße zurück :)

      Löschen