Mittwoch, 3. Mai 2017

Rezension Blackwell Lessons - Endlose Liebe


© afterreadbooks / Vanessa Groß
Blackwell Lessons - Endlose Liebe
Susanna Quinn
Devoted 6
Genre: Roman
Verlag: Goldmann
Preis: Buch - 9,99€
          E-Book - 8,99€
Seiten: 318
Erschienen: 20. März. 2017
ISBN: 978-3-442-48509-3
Hier kannst du es bestellen!
Hier findest du die Leseprobe!

 
ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!
 
Inhalt
 
Die junge Schauspielerin Sophia kann ihr Glück
 kaum fassen: Sie hat den begehrten Hollywoodstar
 Marc Blackwell geheiratet. Doch kaum ist
ihre kleine Tochter auf der Welt, will er Sophia
 wohlbehütet zu Hause wissen, fernab der
aufregenden Filmwelt. Gegen Marcs Willen
nimmt Sophia die Einladung zu einem glamourösen
Filmfestival an - und eine Hauptrolle an der Seite
des attraktiven Stars Benjamin van Rosen.
Plötzlich kommen Marcs dunkle Obsessionen
wieder zum Vorschein, seine Eifersucht, sein
Kontrollzwang. Wird ihre Liebe eine Chance haben,
auf Dauer zu bestehen? Oder daran zerbrechen?

Eigene Meinung

Eine weitere meiner begonnen Reihen neigt sich dem Ende zu. Von dieser war ich bis jetzt sehr begeistert. Ist das auch beim letzten Teil so geblieben? Lest es selbst in meiner Rezension:

Das Cover gefällt mir wieder einmal sehr gut. Es sieht wie auch schon die anderen der Reihe. Ich finde das die Reihe einfach super elegant aussehende Cover hat, welche ein kleines wenig die Story beschreiben.

Wie auch schon die Bände zuvor hat mir der Schreibstil ganz gut gefallen. Man kam schnell durch die Seiten, und ich persönlich war sofort in der Geschichte gefangen, nachdem ich begonnen habe. Nur leider musst ich mich etwas motivieren bis ich das Buch in die Hand genommen habe, da der Inhalt nicht so spannend war wie der, der anderen Bände. Wie auch schon die Hauptbände zuvor ist auch dieser aus der Sicht von Sophia geschrieben.

Mit Sophia konnte ich mich in diesem Teil irgendwie nicht richtig anfreunden. In den anderen mochte ich sie recht gern, aber bei diesem bin ich nicht richtig warm mit ihr geworden. Ich hatte das Gefühl, das sie sich in diesem Teil noch stärker von Marc hat beeinflussen lassen als in allen anderen zuvor. Vor allem am Anfang ging sie mir auf die Nerven mit ihrem ständigen Drang zu arbeiten, welchen sie die ersten 100 Seiten nicht durchgesetzt hat, weil Marc etwas dagegen hat. Wie auch schon im Hauptteil zuvor war sie wieder sehr eifersüchtig, auf Dinge, die schon mindestens zehn Jahre zurück liegend sind. Ebenso nervig fand ich, das sie Ivy nicht mal eine Stunde an ein Kindermädchen geben konnte, ohne ein Theater zu machen.

"Du bist die Frau, die mich verändert und mir eine wundervolle
Tochter geschenkt hat. Die Frau, die es geschafft hat,
dass ich mich in sie verliebe. Keine andere wird dir je das
Wasser reichen können"
~ S. 290 / Kapitel 85 

Marc war wie schon bei den Teilen zuvor wieder in seinem dominanten Element. Mindestens die Hälfte des Buches hat der bestimmt was Sophia zu tun und zu lassen hat und das hat mich etwas aufgeregt. Dennoch finde ich ihn als Ehemann richtig süß. Er würde für seine Familie alles geben und das zeigt er auch mit seinem verhalten. Ich persönlich fand es etwas blöd, das sich Marc gefühlt aller 50 Seiten für irgendetwas aus seiner Vergangenheit rechtfertigen musste, was aber weniger an ihm liegt.

Leider muss ich sagen, das mich dieses Buch nicht unbedingt von den Socken gehauen hat, im Gegenteil. Ich fand die Story etwas langweilig, weil nichts wirklich spannendes passiert ist. Der erste Teil des Buches bestand aus Diskussionen der beiden Protagonisten und der zweite aus den vielen Problemen, welche es am Set des Filmes gab. Bis auf das Ende fand ich an diesem Buch nichts wirklich spannend. Dennoch ist dieses Buch ein schönes für zwischendurch. Ich persönlich finde das Ende etwas mau. Ein Zeitsprung von ein, zwei Jahren hatte dem Buch ein interessantes Ende gegeben, in welchem man evtl. auch noch etwas von Ivy erfahren hätte wenn sie älter ist.

Trotzdem fand ich es nett etwas über einen weiteren Film zu lesen. Gut fand ich auch das alle meine Lieblings-Nebencharaktere wieder vertreten waren. So war die große Familie wieder vereint. Besonders süß waren meiner Meinung nach Tanya und Tom. Für mich waren die beiden schon von Beginn an ein süßes Paar. Etwas blöd fand ich dennoch, dass mal wieder eine von Marcs alten Liebschaften aufgetaucht ist. Diese Thematik war meiner Meinung nach schon nach dem vierten Teil abgehakt.

Fazit

Ein solides, aber nicht überragendes Ende der sonst sehr guten Reihe. Sehr gern würde ich mehr von der Autorin lesen.

© afterreadbooks / Vanessa Groß

Bewertung
3,5/5

* Dieses Buch wurde mir von der Verlagsgruppe Random House zu Verfügung gestellt, beeinflusst aber keineswegs meine eigene Meinung. Vielen Dank dafür!!
 
Autorin
 
© Richard Boll Photography
S. Quinn hat als Journalistin, Ghostwriterin, Buchgestalterin, Clubtänzerin und Partymasseuse gearbeitet, bevor sie sich ganz dem Schreiben von Romanen widmete. Mit ihren erotischen Romanen »Devoted«, »Passion« und »Blackwell Lessons« gelangen ihr internationale Bestseller. Sie lebt mit ihrem Mann und ihrer kleinen Tochter in Brighton.
 
 
 
 
 
Weitere Rezensionen
 
 
 
 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen