Freitag, 23. Juni 2017

Rezension Effortless - einfach verliebt

© afterreadbooks / Vanessa Groß
Effortless - einfach verliebt
 S.C. Stephens
Thoughtless Band 2
Genre: New-Adult Roman
Verlag: Goldmann
Preis: Buch - 9,99€
          E - Book - 8,99€
Seiten: 668
Erschienen: 15.Juni.2015
ISBN: 978-3-442-48253-5
Kaufen: Thalia / Amazon
Hier findest du die Leseprobe!

ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!
 
Inhalt
 
"Ich flehe dich an...
gib mich nicht auf. Bleib
bei mir. Verlass mich nicht. Bitte."
 
Kieras und Kellans Beziehung begann mit
Schmerz und Verrat. Doch nun sind sie
endlich glücklich zusammen und versuchen,
die Dinge langsam angehen zu lassen. Das
geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine
monatelange Tour quer durchs ganze Land
verlässt und alte Wunden aufgerissen werden.
Denn die lange Trennung stellt die junge Liebe
 auf eine harte Probe, vor allem da Kellan
bei seinen weiblichen Fans mehr als beliebt ist.
Und als auch Denny nach Seattle zurückkehrt,
holt die Vergangenheit sowohl Kiera als
auch Kellan wieder ein ...
 
Eigene Meinung
 
 Das Cover von Effortless gefällt mir richtig gut, sogar besser als das des ersten Teiles, obwohl ich Türkis richtig toll finde. Das Buch strahlt durch die Sonne und das Meer im Hintergrund für mich einfach Sommer aus und auch die rote Farbe des Kreises und es Buchrückens tragen dazu bei. Das Pärchen ist das gleiche wie beim ersten Teil und auch das finde ich süß.

Der Schreibstil von S.C. Stephens hat mir im Großen und Ganzen ganz gut gefallen. Man konnte gut darin lesen, und wenn man einmal in der Geschichte war, kam ich persönlich nur schlecht wieder raus. Das einzige, was mich an ihrem Schreibstil stört ist, das er für mich viel zu detailliert und langatmig ist. Deshalb hatte ich am Anfang der Geschichte auch meine Probleme rein zu finden.

Kiera ging mir das halbe Buch einfach nur auf den Keks. Sie hat einfach so, so, so viel gedacht, das ich mich gefragt habe, wie man bitte so viel und lange denken kann, vor allem da sie irgendwie die ersten 100 -150 Seiten nur über das gleiche nachgedacht hat. Gestört hat mich auch, das sie Kellan nicht einfach vertrauen kann. Okay, ihre Beziehung begann in einer etwas komischen Situation, aber trotzdem hat er ihr so oft gesagt das er sie liebt und sich sogar ihren Namen tätowieren lassen und sie denkt immer noch das er sie nicht liebt. Gegen Ende wurde sie dann meiner Meinung vernünftiger und erwachsener. Sie hat Kellan dann irgendwann vertraut und hurra, sie wurde endlich etwas selbstbewusster.

Bei Kellan, meinem Schnuckel bräuchte ich zur Beschreibung theoretisch nur ein Wort nämlich: TOLL!!!! Er war auch irgendwie meine einzige richtig Motivation mich durch Kieras ewige Gedanken zu kämpfen. Ich empfinde ihn als einen so einen süßen, selbstbewussten und liebevollen Charakter, dar auch die ein oder andere Angst hat, welche in diesem Teil deutlich wird. Seine Band finde ich auch richtig toll und ich gönne ihm den Erfolg richtig. Auch in diesem Buch war Kellan einfach nur ein wundervoller Boyfriend. Als er zur Tour ist, hat er Kiera einen Haufen Notizzettel mit kleinen Liebesbotschaften darauf hinterlassen, dass sie ihn nicht allzu sehr vermisst. Die Botschaften darauf waren einfach so so süß und auch die Aktion zu Weihnachten fand ich zuckersüß, aber auch ziemlich fies. Trotzdem liebe, liebe, liebe ich Kellan Kyle!!!

Nach dem kleinen für mich Schwachstellen des Buches, möchte ich auch etwas positives anmerken. Ich finde das die Geschichte allen in allen echt viel potenzial hat, welches genutzt wurde, aber nicht zu 100%. Ich denke wenn dir Thoughtless gefallen hat, so wie mir wird dich dieser Teil in irgendeiner Hinsicht begeistern können. Für mich waren richtig viele gute Szenen dabei, aber auch welche, wo ich mich wirklich gefragt habe, warum diese Szene in diesem Buch so viel Aufmerksamkeit bekommt. Besonders gut hat mir im Buch das Ende gefallen und Szene, an welche die Geheimnisse beider ans Licht kamen.

Vor allem eine Stelle hat es mir richtig angetan, nämlich die, bei der Anna und Kiera zum Konzert nach Boise gefahren sind. Ich musste schon schmunzeln, als Anna meinte, sie wolle keine Tickets fürs Konzert kaufen, aber trotzdem rein kommen. Wie sie das geschafft haben, war für mich besonders amüsant. Auch Kellans Reaktion als der die Mädels gesehen hat fand ich süß und die Reaktion zu der Aktion um in die Halle zu kommen fand ich richtig witzig. Insgesamt muss ich sagen, das ich dieses Kapitel, in welchem die Szene passiert ist etwas als Wendepunkt sehe. Ab da wurde das Buch meiner Meinung nach viel besser.

Kurzer Zeit hatte ich auch schon vor dieses Buch abzubrechen, da ich es so langweilig fand. Aber am Ende bin ich froh, das ich es nicht gemacht habe. Sonst hätte ich ein paar schöne Szenen verpasst und auch das etwas überflüssige Drama. Den dritten Teil werde ich dennoch lesen, in der Hoffnung das dieser mich mehr begeistern kann wie dieser und die Reihe für mich zum Erfolg macht.
 
Fazit
 
Eine solide Geschichte rund um Kellan und Kiera welche mich im Großen und Ganzen begeistern konnte.

© afterreadbooks / Vanessa Groß

Bewertung
3,5/5

Autorin
 
© Tara Ellis Photography
S.C. Stephens lebt mit ihren zwei Kindern im wunderschönen Pazifischen Nordwesten Amerikas. Mit ihrem Debut "Thoughtless" feierte sie in ihrem Heimatland einen sensationellen Bestsellererfolg und eroberte auch mit den Folgebänden der Serie die Leserherzen im Sturm. Wenn S.C. Stephens mal nicht an einem Roman arbeitet, genießt sie es, an langen, faulen Nachmittagen in der Sonne zu lesen, ihren iPod mit Liedern zu füllen, die über Schreibblockaden hinweghelfen, ins Kino zu gehen und sich mit Freunden und der Familie zu treffen.
 
 
 
 
Weitere Rezensionen
 
 
 


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen