Sonntag, 30. Juli 2017

Rezension Game On - Chancenlos

© afterreadbooks / Vanessa Groß
Game on - Chancenlos
Kristen Callihan
Game on -Reihe Band 2
Genre: New - Adult
Verlag: LYX
Preis: Buch - 9,99€
          E-Book - 8,99€
Seiten: 402
Erschienen: 01. Juli. 2016
ISBN:978-3-7363-0066-8
Kaufen: Amazon / Thalia
Hier findest du die Leseprobe!
 
ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!
 
Inhalt

Football-Regel Nummer 1:
Die Tochter deines
Agenten ist tabu
 
Ivy kann es fassen: Ihr Vater hat ihr Auto -
ihren geliebten rosafarbenen Fiat! - für die
Dauer ihres Auslandsaufenthalt an den
Footballstar Gray Grayson verliehen. Da
Gray für vieles bekannt ist, nur nicht für seine
verantwortungsbewusste Art, schreibt Ivy ihm
eine Nachricht, in der sie ihm körperlichen
Schmerz androht, sollte ihrem Wagen etwas
zustoßen. Aus einer SMS werden Hunderte,
und ohne dass die beiden sich begegnet sind,
entwickelt sich eine Freundschaft. Doch dann
stehen sie sich zum ersten Mal gegenüber, und das
heiße Prickeln zwischen ihnen wirft Ivy völlig
aus der Bahn. Denn egal wie sehr Gray ihr Herz
zum Rasen bringt - die Klienten ihres Vaters
sind für sie absolut tabu!

Eigene Meinung

Das Cover von Game on - Chancenlos finde ich auch wieder richtig toll. Es passt vom Motiv her perfekt zum ersten Band. Ich finde es sollte echt viel mehr schwarz-weiße Cover geben. Ich finde den Stil davon einfach unglaublich schön. Auch die Schrift wurde wieder in einer auffälligen Farbe gewählt, was mir richtig gut gefällt.

Der Schreibstil hat sich im vergleich zum ersten Teil nicht groß verändert. Wie schon zuvor ist der Stil echt leicht und schnell zu lesen und eine gute Prise Romantik und Humor sind natürlich Bestandteil. Wie auch schon bei Band 1 hatte ich das Problem, das ich das Buch kaum aus den Händen legen konnte. ich fand wie Geschichte war einfach wunderschön gemacht und auch an manchen Stellen spannend. Ebenso wiederholt hat sich die Perspektive. Die Kapitel wurden abwechselnd in der Sicht von Spezialsoße und Muffin geschrieben.

Die liebe Ivy alias Spezialsoße musste man einfach in sein herz schließen. Ich fand ihre Art und Weise richtig cool. Sie ist ein richtig schlagfertiger und selbstbewusster Charakter, was sie wohl beides von ihrem Vater hat. Ihren Humor fand ich auch richtig klasse. Wenn ich an sie denke, muss ich auch sofort an die Späße mit den Jungs denken. Sie braucht meiner Ansicht nach etwas länger um einem Menschen zu vertrauen und sich Dinge einzugestehen, was sie meiner Meinung nach menschlich macht und nicht so ausgedacht und ohne Schwächen. Vor allem bei der "Sache" mit Gray hat sie lang gebraucht um selbst zu wissen, was das überhaupt ist und ob sie es möchte. Die Beziehung der beiden fand ich richtig cool, weil sie sich gut ergänzt haben und weil sich beide einfach in der Öffentlichkeit lächerlich machen können. Ich musste deswegen auch richtig oft lachen.

Gray alias Muffin fand ich von Beginn an irgendwie schnuckelig. Ich meine welcher Football-Spieler leid sich freiwillig ein rosa farbendes Auto aus? Ich glaube da würde ich lieber auf ein Auto verzichten als das rosane zu nehmen. Genau das hat ihn mir irgendwie sympathisch gemacht. In Band 1 war er auch schon vertreten und auch da fand ich ihn echt cool. Er ist, wie sollte es auch anderes sein, gutaussehend und ein Star im Football-Team des Colleges. Da er den Ruf der männlichen Schlampe hatte, hätte ich nie gedacht, das er so ein riesiges Herz hat. Ihm hat man auch durch seine Art, alles zu überspielen und Scherze zu machen, kaum angemerkt was er eigentlich für seelischen Ballast mit sich herum trägt. Aber diese scherzhafte Seite kann auch schnell verschwinden und er kann zum perfekten Mann werden, bei welchem man weiß, dass er immer das sein wird wenn man ihn braucht. Gray Grayson muss man einfach lieben!!!

Auch die Nebencharaktere fand ich alle samt sympathisch. Da auch viele der Jungs und auch Anna wieder in diesem Buch vereint waren, habe ich mich irgendwie sofort zuhause gefühlt. Das Gefühl liebe ich einfach an solchen Büchern. Auch Annas Eltern und ihre Schwester Fiona fand ich richtig sympathisch und lieb. Nur Grays Bruder konnte ich nicht so wirklich leiden.

Als ich den Klappentext von Game on - Chancenlos gelesen habe, habe ich mir irgendwie etwas richtig anderes vorstellt, als es eigentlich geworden ist. Aber dennoch hat mir das Buch richtig gut gefallen. Eigentlich hatte ich mir vorgestellt das die beiden gefühlt das halbe Buch miteinander schreiben und sich dann erst kennenlernen, wenn sie schon geskypt oder so haben. Dem Klappentext nach zu urteilen war das so die Art von Geschichte die ich mir erhofft habe, aber dennoch hat mich Game on nicht enttäuscht, wie hätte es das auch machen sollen? Ich fand den zwar sehr kurzen SMS Verlauf richtig cool und musste schon da richtig oft schmunzeln. Grays offene und leicht perverse Art ist teilweise echt richtig lustig gewesen. Aber auch das Drama am Ende hat mich etwas fertig gemacht. Wenn du das Buch gelesen hast, kannst du bestimmt nachvollziehen was ich genau gemeint habe.

Nicht nur die eigentliche Beziehung der beiden, welche sich im Laufe des Buches ganz langsam entwickelt hat fand ich wunderschön, sondern auch die Freundschaft im ersten Teil des Buches war richtig cool. Für mich waren die beiden, obwohl sie unterschiedlich waren ein richtiges Dream-Team. Zwischen den beiden hat man es aber auch schon immer knistern gehört, was man als Leser echt gemerkt hat. Besonders eine Szene im Club fand ich das richtig lustig. Ivy war tanzen kann dies, aber nicht besonders gut, und Gray ging zu ihr und ist mit ihr da herumgehampelt. Ich muss auch jetzt gerade wieder schmunzeln wenn ich an die Szene denke. Die Szene sehe ich auch genau vor mir, was es noch lustiger macht. Ich kann nix anderes sagen, als: Ich liebe diese Bücher!!

Fazit

Unglaublich schöne Geschichte, welche mich noch mehr begeistern konnte als Teil 1 und ein Drama zum mit fiebern ist inbegriffen.

Bewertung
5/5

*eindeutig eine Geschichte die mehr als 5 Sterne benötigt!!
 
Autorin

Juan Pineda
Kristen Callihan hat sich bisher vor allem mit Romantic Fantasy einen Namen gemacht. Game on - Mein Herz will dich ist ihr erster zeitgenössischer Liebesroman, mit dem sie augenblicklich einen Bestseller landete. Sie lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in der Nähe von Washington D.C.
 
 
 
 
 
 
 
 
Weitere Rezensionen

Game on - Mein Herz will nur dich

 

1 Kommentar:

  1. Schnickelchen. *-*
    Seehr kuhl, dass dir das Buch so mega gefallen hat. Was anderes als 5 Sterne hätte ich auch nicht akzeptiert. (Erhobener Finger)
    Die Szene, als sie nebeneinander im Bett lagen und SMS geschrieben haben, fand ich auch so mega cute und lustig. :D

    Love you, pupsi. :*

    AntwortenLöschen