Freitag, 14. Juli 2017

Rezension Losing It

© afterreadbooks / Vanessa Groß
Losing it - Alles nicht so einfach
Cora Carmack
Losing It - Reihe Band 1
Originaltitel: Losing it
Verlag: LYX
Preis: Buch - 9,99€
          E-Book - 8,99€
Seiten: 316
Erschienen: 03.April.2014
ISBN: 978-3-8025-9364-2
Kaufen: Amazon / Thalia
Hier findest du die Leseprobe!

ACHTUNG!
Für alle die es noch nicht gelesen haben, diese Rezension kann Spoiler enthalten
Viel Spaß beim Lesen!

Inhalt

Bliss Edwards steht kurz vor dem
Collegeabschluss und ist immer noch Jungfrau.
Um dem abzuhelfen, beschließt sie, sich auf
einen One-Night-Stand einzulassen. Im letzten
Moment bekommt sie jedoch kalte Füße und
lässt den attraktiven Fremden allein im Bett
zurück - der sich kurz darauf als ihr neuer
College-Dozent entpuppt ...

Eigene Meinung

Mich persönlich hätte das Cover nicht unbedingt zum Kauf bewegt. Klar, es ist schön, aber meiner Meinung nach auch nichts besonderes. Die Farben des Covers, haben mich aber sehr angesprochen. Ich finde die Blautöne rund um das Pärchen echt schön, aber auch das Paar finde ich ganz hübsch anzuschauen. Nur irgendwie passt das Cover für mich nicht zur Geschichte.

Den Schreibstil von Cora Carmack fand ich richtig gut und angenehm. Da sie auch für viele die Queen des New Adults ist, wollte ich nun unbedingt auch mal ein Buch von ihr lesen, und ich fand es echt gut. Die Geschichte an sich war auch richtig humorvoll, sodass ich einige Mal auch laut auflachen musste. Ich finde der Humor des Buches bringt einen so schnell durch die Seiten, aber auch an sich hat das Buch einen leichten und verständlichen Schreibstil. Das Buch ist bis auf den Epilog vollständig aus Bliss´s Perspektive geschrieben und ihre Gedanken fand ich teilweise etwas kindisch, teilweise aber auch ziemlich interessant und lustig.

Carrick fand ich schon von Seite eins richtig lieb und sympathisch. Er ist mal ein etwas anderer männlicher Protagonist, denn er liest gern in Bars (😏) und ist auch durch und durch ein Charakter den man lieben muss. Er ist Brite und wie du vielleicht weißt, finde ich diese richtig toll und heiß. Er selbst hat auch gerade erst seinen Collegeabschluss gemacht und da er dieser erfolgreich bestritten hat, soll er nun der Dozent an einem College werden. Durch diesen Punkt bekommt die Geschichte einen verbotenen Flair und macht es erst recht interessant. Im Bezug auf Bliss wusste er die ganze Zeit was er wollte, nämlich sie. Ich fand es auch ziemlich witzig wie er auf die Katzengeschichte reagiert hat. In der Beziehung zu Bliss ist er ein verständnisvoller und gefühlsvoller Mann. Eindeutig einer, welchen man in seinem Leben habe möchte.

Auch Bliss war mir schon von beginn an sympathisch. Ihre Art und Weise ist eher zurückhaltend. Sie ist nicht das Mädchen, welches gerne feiern geht, aber sie lässt sich oft dazu überreden. Über Bliss viel es mir auch nicht schwer zu lachen. Sogar im Auto, mit anderen Menschen musste ich laut lachen, da sie einfach so ein tollpatschiger und kreativer Mensch ist. Ihre Ausreden sind einfach so witzig. Teilweise hatte ich bei ihr das Gefühl mich mit für sie schämen zu müssen, aber das meine ich keineswegs negativ. Bliss ist auch ein Charakter, welcher zu Beginn seine Ängste zeigt, zumindest dem Leser gegenüber. Am Ende ist sie zielstrebiger geworden, was mir sehr gut gefallen hat. Das sie Schauspieler in ist, hat man ihr nicht unbedingt angemerkt, da sie mir eher unsicher rüber kam. Allen in allen mag ich sie richtig gern, und ich könnte mir vorstellen, das sie eine tolle Freundin ist.

Schon zu Beginn gab es die ein oder andere Stelle, an welcher ich laut lachen musste, eine war im Club. Da Bliss noch Jungfrau sollte sie das Problem beheben. Im Club gabelt sie dann Carrick auf, welchen sie mit in ihre Wohnung nimmt. Als es dann zur Sachen gehen sollte, kam sie dann plötzlich mit einer Katze. Ich musste so lachen. Wer nimmt bitte eine Katze als Ausrede, um nicht mit einem Mann zu schlafen? Das lustige war ja, sie hatte nicht mal eine Katze und um ihre Lüge aufrecht zu erhalten hat sie sich dann wirklich eine Katze gekauft, welche Bliss so gar nicht leiden kann. Wenn ich so daran zurück denke muss ich schon wieder schmunzeln. Ich glaube, das ich genau diese Szene immer mit diesem Buch verbinden werde.

Was ich auch gut fand, war das die Story sich nicht nur um Carrick und Bliss gedreht hat, sondern auch andere Charaktere mit in den Mittelpunkt gestellt wurden, wie zum Beispiel Cade. Ich fand es auch gut, das sich eine Art zweite Beziehung zu entwickeln versucht, welche nicht mit ihrem Dozenten zu tun hat, das hat noch etwas Schwung in die Geschichte gebracht. Auch durch das Schauspielern wurde Schwung rein gebracht, da die Beziehung immer geheim bleiben musste, und auch mal das ein oder andere passiert ist, wie zum Beispiel mit Dom. Nur der Grund warum sich Carrick und Bliss am Ende kurzer Zeit getrennt haben, finde ich etwas überflüssig, und deshalb werde ich das Buch auch nicht mit 5 Sternen bewerten.

Fazit

Ein schöne New-Adult-Geschichte für zwischen durch, bei welcher man nicht mehr aus dem lachen raus kommt.

Bewertung
4/5

Autorin

© Matt Tolbert
 Cora Carmack hat unterrichtet und am Theater gearbeitet, bevor sie mit dem Schreiben begann.
Sonja Häußler, geb. 1971 in Marbach am Neckar, arbeitete nach dem Studium der Angewandten Sprachwissenschaft (Englisch und Italienisch) an der Johannes Gutenberg-Universität Mainz in Germersheim zunächst im Bereich Journalismus, bevor sie sich ihrer Leidenschaft, den Büchern, zuwandte. Heute übersetzt sie Kinder- und Jugendliteratur sowie Bildbände und Reiseführer.

Kommentare:

  1. Schön, dass dir das Buch so gut gefallen hat! Du MUSST auch die anderen Bücher von ihr lesen. Sie ist wirklich eine tolle Autorin!
    xo
    Seren =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ichs bin schon sehr gespannt auf die kommenden Bücher und werde dir garantiert berichten =)

      Löschen